Ostermontag ist aktuell der 4. der Feiertage, die wir Ostern nennen. Die Tradition transportiert spannende Bräuche durch die Jahrhunderte… CBD Öl für Hunde kam bei uns erst 2020 als Überraschung ins Osternest. Diese Geschenkidee geben wir gerne weiter. PS: Unser H-Wurf wurde geboren, wir haben 2 süße Cavalier King Charles Spaniel Welpen

Ostermontag

Warum feiern wir an Ostern auch den Montag?

Ostermontag ist der dritte Tag nach der

Kreuzigung von Jesus und gehört zu den höchsten christlichen Festen.

Im Tagesevangelium

besagt die Überlieferung, dass zwei Jünger auf der Reise von Jerusalem nach Emmaus einem Fremden begegneten. Dieser lud sie zum Abendmahl ein und beim brechen des Brotes erkannten die Jünger den Fremden als Christus. Daraufhin kehrten sie nach Jerusalem zurück um jeden über die Auferstehung des Herrn zu informieren.

Für die römisch-katholische Kirche ist der

Ostermontag ein Hochfest.

Ursprünglich gab es eine Arbeitsruhe die von Palmsonntag bis zum Weißen Sonntag dauerte, ab dem Hochmittelalter endete die Arbeitsruhe bereits am Mittwoch nach Ostern, ab 1642 dauerte die Arbeitsruhe nur noch von Ostersonntag bis zum folgenden Dienstag und heute endet die Arbeitsruhe bereits am Montag.

Die syrisch-orthodoxe Kirche

gedenkt an diesem Tag allen Verstorbenen des vorangegangenen Jahres, sie nennen ihn auch den Ruhetag der Verstorbenen.

In Deutschland gilt der Ostermontag als Feiertag.

In einigen Regionen werden noch heute Bräuche gepflegt um die Auferstehung Jesu zu feiern. Der sogenannte Emmausgang oder Emmaus-Osterspaziergang soll die Wanderung der Jünger nach Emmau wiederspiegeln, ebenso wie der österliche Feldumgang bei dem der Bauer und alle Hausbewohner das Roggen- und Weizensaatfeld abgehen.

Weitere Bräuche sind zum Beispiel der Georgiritt

und der Schwerttanz in Traunstein (Chiemgau), bei dem symbolisch der Winter vertrieben werden soll oder der Ostermontagsumzug in Bern, den es bereits seit 1720 gibt. Bis ins 19. Jahrhundert fanden dort außerdem festliche Wettkämpfe im Schwingen statt. Ansonsten ist noch der traditionelle Eierlauf erwähnenswert.

Das Wort Ostern 

wurde laut der Geschichte von der Himmelsrichtung Osten abgeleitet, da das Grab Jesu bei Sonnenaufgang entdeckt wurde und die Sonne bekanntlich im Osten aufgeht.

Gastartikel Ostermontag von Autor TB Text Ende