Datenschutztag 2020

Residenzgarten ®

Europäischer Datenschutztag 2020.

28. Januar 2020 in Europa

Künstliche Intelligenz ohne Grenzen?

Datenschutztag 2020

Viele Menschen in der Gesellschaft sind heute in ihrem Alltag von Maschinen umgeben, die schon längst nicht mehr stumm in der Ecke stehen. Wie sehr Künstliche Intelligenz in der Gesellschaft angekommen ist, macht sich täglich bemerkbarer. Kurz mal etwas per Sprache auf den Einkaufszettel schreiben, einen Anruf im Auto per Spracheingabe tätigen, die Türe per Sprache öffnen lassen, die Heizung von unterwegs einstellen – diese Aufgaben übernehmen Maschinen vermehrt. Sie lernen mit. Das ist kein Geheimnis mehr. Auch das Anschalten des Lichts ist mittlerweile in vielen Haushalten Aufgabe eines Sprachassistenten. Den Alltag ohne Technik gestalten: Das ist in vielen Bereichen des Privat- oder des Berufslebens nur noch schwer umzusetzen. Deshalb wird der Begriff „Künstliche Intelligenz“ nicht nur für die Gesellschaft wichtiger, sondern findet nun auch Aufmerksamkeit in der Politik.

Künstliche Intelligenz fährt autonom

Themen wie das Autonome Fahren oder die Verwendung von smarten Maschinen im Haushalt löst bei Jedem verschiedene Denkansätze aus. Einerseits kann Technik im Alltag als Unterstützung angesehen werden, andererseits werden nun auch diejenigen gehört, die sich Gedanken über ihre persönlichen Daten machen. Aus diesem Grund soll das Thema Datenschutz am 28.01.2020 beim 14. Europäischen Datenschutztag diskutiert werden. Dieser findet in den Räumlichkeiten der Vertretung der Europäischen Kommission in Berlin statt.

Hilfe! Roboter übernehmen

Hierbei ist die Klärung ein wesentlicher Bestandteil, welche Bereiche der Digitalisierung weiter ausgebaut werden müssen beziehungsweise wie es zu realisieren ist, dass auf die Verwendung von persönlichen Daten verstärkt geachtet wird. Bei Berücksichtigung dessen, dass Maschinen auch selbstständig dazulernen können wird der Datenschutz auf dem Fachtag nicht mehr wegzudiskutieren sein. Deshalb findet folgende Frage dort ebenfalls Anwendung: Muss die Entwicklung von Künstlicher Intelligenz eingedämmt werden? Die Klärung dieser und noch vieler anderer Fragen zeigt, wie wichtig das Thema des digitalen Fortschritts mittlerweile geworden ist. Eine Debatte von Vertretern aus Politik, Wissenschaft, Justiz und Praxis treibt die Diskussion jedenfalls voran – ganz egal, wie der einzelne Mensch in der Gesellschaft dazu steht.  

Bestseller Nr. 1
Datenschutzrecht
  • 912 Seiten - 15.10.2018 (Veröffentlichungsdatum) - dtv Verlagsgesellschaft (Herausgeber)
Bestseller Nr. 2
DSGVO, EU-Datenschutz-Grundverordnung, Aktuelle Gesetze
  • 102 Seiten - 06.04.2018 (Veröffentlichungsdatum) - CreateSpace Independent Publishing Platform (Herausgeber)
Bestseller Nr. 3
Erste Hilfe zur Datenschutz-Grundverordnung für Unternehmen und Vereine: Das Sofortmaßnahmen-Paket
  • 63 Seiten - 17.11.2017 (Veröffentlichungsdatum) - C.H.Beck (Herausgeber)
Bestseller Nr. 4
Datenschutz-Grundverordnung: VO (EU) 2016/679
  • 1092 Seiten - 17.07.2018 (Veröffentlichungsdatum) - C.H.Beck (Herausgeber)

Datenschutz, Dsgvo … immer auf dem neuesten Stand

top Angebote auf Amazon

> anschauen <

Letzte Aktualisierung am 31.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API